Samstag, 4.3.2017 - XI. Begegnung

In der elften Internationalen Begegnung der Musik, welche im Sitz der Stifung Música Española Schweiz in Bözberg stattgefunden hatte, und ausschliesslich dem Spanischen Barock gewidmet war, konnte man Interpretationen auf dem Cembalo und auf dem Klavier, mit Werken von Antonio Soler, Freixanet, Rafael Anglés, erleben, einer aussergewöhnlich innovativen Kombination, aber auch Kompositionen aus der gleichen Epoche von Johann Sebastian Bach auf der Violine und der Bratsche.

María Luisa Cantos, Klavier und Diego Ares, Cembalo, leiteten die Meisterklasse, deren Höhepunkt das Abschlusskonzert der Teilnehmer/-innen, und die Darbietungen der Dozentin und des Dozenten von den Konzerten Nr. 1, für Cembalo und Klavier, und Nr. 6 für zwei Klaviere von Antonio Soler bildete.

Diego Ares erläuterte den zahlreich erschienenen Zuhörer/-innen die Geschichte seines exquisites Instrumentes, eine Nachbildung eines Andalusischen Cembalos, ideal für die Spanische Barockmusik. Pianistin und Cembalist ernteten enthusiastischen Beifall, nachdem sie alle Möglichkeiten paralleler Interpretationen auf beiden Instrumenten ausgelotet hatten.