Samstag, 1. September 2018 - Siebzehnte Begegnung

Diese 17. Begegnung war exklusiv dem Komponisten und Dirigenten, Salvador Brotons gewidmet.

Mit seiner Präsenz gibt er uns immer wieder die Möglichkeit, diese grosse und so facettenreiche Persönlichkeit zu sehen und zu entdecken. Seine Werke/seine Musik sind für die musikalische Ausbildung und Instrumentation so unglaublich umfangreich, variantenreich und gehaltvoll. Wir erlauben uns an dieser Stelle, auf einen Link in Youtube hinzuweisen —> hier klicken.

Während des Tages durften wir uns detaillierter mit seinen Werken auseinandersetzen. Die Interpretation einer seiner wichtigsten Kompositionen für Klavier, die „Sonata para piano, Op. 126“, hervorragend interpretiert von dem Pianisten, Amri Anton Alhambra, hat uns die Originalität dieser Sonate so klar verdeutlicht. Ein Hochgenuss für die Zuhörer!

Nebst dieser aussergewöhnlichen Begegnung wartete auf Maître Brotons eine spezielle Überraschung: Ein Spiel des „Trios Alphorngruppe Wasserschlos, Brugg“, die ihm eine traditionelle Seite der Schweizer Kultur vorführte. Sehen Sie dazu einige Eindrücke: